StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAgentenNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 . verlinkungsdaten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LOADING AGENT DATA...
avatar
UNREGISTRIERT
BeitragThema: . verlinkungsdaten   Fr Jan 28, 2011 7:19 am




. FORUM . HINTERGRUND . ROLLENSPIEL .




Es gibt viele Sagen, Geschichten und Legenden, in denen überliefert wird, dass Tiere und Menschen miteinander reden können. In diesen Geschichten wird oft gesagt, dass sie sich gegenseitig helfen und unterstützen. Aber in unserer heutigen Zeit ist das irgendwie nicht mehr so. Teilweisen verjagen, schlachten und quälen die Menschen Tiere. Pelz- und Mastfarmen, Legebatterien und Schlachthöfe, die Tiere vor ihrem letzten Atemzug nicht betäuben. Wale werden brutal eingefangen, Delfinen werden Flossen abgeschnitten und sie werden einfach im Meer liegen gelassen, bis sie verbluten oder gefressen werden. Immer mehr Tierarten sterben aus. Der Regenwald wird abgeholzt, Schiffe vergiften das Meer mit Öl und Müll und dadurch verlieren viele Arten ihren Lebensraum und auch ihr Leben.
Das Verhältnis zwischen Tier und Mensch ist immer mehr aus dem Ruder geraten. Damals wurden die Vierbeiner und Geflügelten respektiert oder gerecht vertrieben. Ein paar Steine, Feuer oder Messer wurden gegen die Tier eingesetzt. Heute tötet eine Kugel schneller und der Mensch kann sich beim Töten in Sicherheit wägen.
Ist es nicht endlich Zeit für Gerechtigkeit? Sollten sich die Schwachen nicht langsam erheben und sich gegen die Mächtigen, die Menschen widersetzen? Wäre es nicht Zeit für eine Revolution?






Leiter der Mission 'Funkstille'
Wie Sie wissen muss jeder Leiter einer Zentrale am Ende des Jahres einen Bericht anfertigen. Nun ist es schon Mitte August und ich kann es mir nicht erlauben mit diesem Bericht zu warten. Wie Sie wissen, und das ist mit Sicherheit nichts Neues für Sie, gibt es in China Pelzfarmen. Tiere werden erst aus ihren Käfigen geschleift und von Menschen mit Metallrohren geschlagen oder in kochendes Wasser geworfen, damit ihr Fell leichter abzuziehen ist. Das führt zu Knochenbrüchen, Wunden, Brandblasen und Krämpfen. Schmerzhaft und Qualvoll.
Meine Agenten befreien immer wieder Gefangene und bringen sie in Sicherheit, aber die Farmen sind zu riesig, um jeden Fuchs, Katze, Waschbär oder andere Tiere zu befreien. In letzter Zeit kam es öfter zu Zwischenfällen. Alle Tiere aus einer Pelzfarm wurden innerhalb einer Nacht befreit, die Sicherheits- und Arbeitskräfte wurden ausgeschaltet und die Flüchtlingen sind spurlos verschwunden. In Hebei, einer kleinen Provinz in China, wurde sehr gewalttätig gegen die Tiere vorgegangen. Auch diese Farm wurde 'ausgeraubt' und anders als bisher wurden die Arbeiter nicht ausgeschaltet, sondern erschossen und vergiftet.

Ich nehme an, dass noch weitere Farmen so enden und die Menschen Schaden nehmen werden. Ich habe ein paar meiner Agenten bereits auf Spurensuche geschickt, aber es gibt Probleme bei der Ermittlungen. Die Menschen ermitteln ebenfalls und es gibt kaum Spuren. Die Täter müssen professionell sein und die Tat lange geplant haben. Wir gehen von Tieren aus und nicht von Menschen.
Nach einer Untersuchung wurden Kugeln aus einer Waffe festgestellt. Im offiziellen Waffenregister ist diese Kugelart und somit auch die Waffe nicht zu finden und dementsprechend konnte sie bei den Menschen nicht zugeordnet werden. Jagt man die Ergebnisse aber durch unsere Suchmaschine, findet man einen Treffer. Eine Waffe, die vor kurzem von einem Team aus Miami entwickelt worden ist. Vielleicht wurden die Pläne geklaut und die Waffe wird nun unkontrolliert von Wahnsinnigen benutzt. Bitte antworten Sie mir auf meinen Brief.

Hochachtungsvoll


Zentralenvorsitzende von China








• Tieragentenforum | Fantasy.
• Rating 13+
• Wir schreiben in der einfachen Vergangenheit.
• Gespielt werden alle Tierarten
• Longplay








Code:
<center><table><tr><table background="http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/neewj0xo7gtkcw.jpg" border="1" bordercolor="#000000"><td width="370" border="15"><font size="1px" face="verdana" color="#AFAEAE">
<center>
<center><img src="http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/fstbanner20dfk689hmja.png" border="0"></center><center><table cellpadding="0" cellspacing="0" border="0" style="border-style:solid; border-color:#141211;" width="350"><tr><td background="http://sienc.square7.ch/weiß50pro.png"><center>
<table cellpadding="5" cellspacing="0" border="0" style="border-style:solid; border-color:#000000;" width="335"><tr><td background="http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/bbbz0ud7p521m.jpg"><font color="#000000"><dir><font size ="2">. <a href="http://funkstille.forumieren.de" target=blank>FORUM</a> . <a href= "http://funkstille.forumieren.de/t20-hintergrunde" target=blank>HINTERGRUND</a> . <a href="http://funkstille.forumieren.de/f13-rollenspiel" target=blank>ROLLENSPIEL</a>  .</font></font></table></center>
<center><table cellpadding="5" cellspacing="0" border="0" style="border-style:solid; border-color:#000000;" width="335"><tr><td background="http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/bbbz0ud7p521m.jpg"><br>
<img src="http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/fststorylinevm0wjyxdv83.png" border="0">
<font color="#000000"><div align="justify">Es gibt viele Sagen, Geschichten und Legenden, in denen überliefert wird, dass Tiere und Menschen miteinander reden können. In diesen Geschichten wird oft gesagt, dass sie sich gegenseitig helfen und unterstützen. Aber in unserer heutigen Zeit ist das irgendwie nicht mehr so. Teilweisen verjagen, schlachten und quälen die Menschen Tiere. Pelz- und Mastfarmen, Legebatterien und Schlachthöfe, die Tiere vor ihrem letzten Atemzug nicht betäuben. Wale werden brutal eingefangen, Delfinen werden Flossen abgeschnitten und sie werden einfach im Meer liegen gelassen, bis sie verbluten oder gefressen werden. Immer mehr Tierarten sterben aus. Der Regenwald wird abgeholzt, Schiffe vergiften das Meer mit Öl und Müll und dadurch verlieren viele Arten ihren Lebensraum und auch ihr Leben.
Das Verhältnis zwischen Tier und Mensch ist immer mehr aus dem Ruder geraten. Damals wurden die Vierbeiner und Geflügelten respektiert oder gerecht vertrieben. Ein paar Steine, Feuer oder Messer wurden gegen die Tier eingesetzt. Heute tötet eine Kugel schneller und der Mensch kann sich beim Töten in Sicherheit wägen.
Ist es nicht endlich Zeit für Gerechtigkeit? Sollten sich die Schwachen nicht langsam erheben und sich gegen die Mächtigen, die Menschen widersetzen? Wäre es nicht Zeit für eine Revolution?
</font></dir>

</table></center>
<center><table cellpadding="5" cellspacing="0" border="0" style="border-style:solid; border-color:#000000;" width="335"><tr><td background="http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/bbbz0ud7p521m.jpg"><br>
<img src="http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/fstsharkvorst7lqiev64fu.png" border="0">
<div align="justify"><font color="#000000"><font face="trajan pro"><font size="2"> Leiter der Mission 'Funkstille'</font></font>
Wie Sie wissen muss jeder Leiter einer Zentrale am Ende des Jahres einen Bericht anfertigen. Nun ist es schon Mitte August und ich kann es mir nicht erlauben mit diesem Bericht zu warten. Wie Sie wissen, und das ist mit Sicherheit nichts Neues für Sie, gibt es in China Pelzfarmen. Tiere werden erst aus ihren Käfigen geschleift und von Menschen mit Metallrohren geschlagen oder in kochendes Wasser geworfen, damit ihr Fell leichter abzuziehen ist. Das führt zu Knochenbrüchen, Wunden, Brandblasen und Krämpfen. Schmerzhaft und Qualvoll.
Meine Agenten befreien immer wieder Gefangene und bringen sie in Sicherheit, aber die Farmen sind zu riesig, um jeden Fuchs, Katze, Waschbär oder andere Tiere zu befreien. In letzter Zeit kam es öfter zu Zwischenfällen. Alle Tiere aus einer Pelzfarm wurden innerhalb einer Nacht befreit, die Sicherheits- und Arbeitskräfte wurden ausgeschaltet und die Flüchtlingen sind spurlos verschwunden. In Hebei, einer kleinen Provinz in China, wurde sehr gewalttätig gegen die Tiere vorgegangen. Auch diese Farm wurde 'ausgeraubt' und anders als bisher wurden die Arbeiter nicht ausgeschaltet, sondern erschossen und vergiftet.

Ich nehme an, dass noch weitere Farmen so enden und die Menschen Schaden nehmen werden. Ich habe ein paar meiner Agenten bereits auf Spurensuche geschickt, aber es gibt Probleme bei der Ermittlungen. Die Menschen ermitteln ebenfalls und es gibt kaum Spuren. Die Täter müssen professionell sein und die Tat lange geplant haben. Wir gehen von Tieren aus und nicht von Menschen.
Nach einer Untersuchung wurden Kugeln aus einer Waffe festgestellt. Im offiziellen Waffenregister ist diese Kugelart und somit auch die Waffe  nicht zu finden und dementsprechend konnte sie bei den Menschen nicht zugeordnet werden. Jagt man die Ergebnisse aber durch unsere Suchmaschine, findet man einen Treffer. Eine Waffe, die vor kurzem von einem Team aus Miami entwickelt worden ist. Vielleicht wurden die Pläne geklaut und die Waffe wird nun unkontrolliert von Wahnsinnigen benutzt. Bitte antworten Sie mir auf meinen Brief.

<font face="trajan pro"><font size="2">Hochachtungsvoll

<img src="http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/tessunterschrigvcxsym1o9.png" border="0">
<font size="1">Zentralenvorsitzende von China</font></font></font>

</font></dir>
</table></center>


<center>
<table cellpadding="5" cellspacing="0" border="0" style="border-style:solid; border-color:#000000;" width="335"><tr><td background="http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/bbbz0ud7p521m.jpg">
<center><img src="http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/fstvorstellungsk0co4biyh.png" border="0"></center></center></center><dir><font color="#000000">• Tieragentenforum | Fantasy.
• Rating 13+
• Wir schreiben in der einfachen Vergangenheit.
• Gespielt werden alle Tierarten
• Longplay
</blockquote></font></dir>
</table></center>
</table></center>



</table></center>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

. verlinkungsdaten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Funkstille :: Diplomatie :: . verlinkungsdaten-